<>
Bounty-Kuchen

Ihr Lieben, wie Ihr von mir wißt, muss es einfach auch mal ab und zu ein leckeres Stück Kuchen sein. Gerade am Wochenenden darf Kuchen bei uns einfach nicht fehlen. Wichtig nur, gesund sollte er sein, vorallem ohne Haushaltszucker und Weizenmehl  … und gern viel gutes Protein. Ich habe er ein tolles Rezept ausprobiert, abgewandelt und neu kreiert, was Ihr unbedingt kennen sollte:  Bounty Kuchen! Mega lecker, einfach nachzubacken und ein echter Genuß!

Zutaten für den Boden: 

100 Gramm gemahlene Mandeln
2 EL Kokosöl
1 Cup Whey Schoko – ich hatte double Chocolate von ESN (*Werbung)
1 EL Backkakao

Zutaten für die Kokoscreme

100 ml Kokosmilch
100 ml Milch (ich habe Sojamilch genommen)
100 Gramm Dinkelgries
100 Gramm Kokosflocken
1 Ei
200 Gramm Quark
2 EL Süsse nach Wahl – Übersicht Zuckerersatzstoffe

Zubereitung: 

Kokosöl leicht erwärmen bis es flüssig ist und mit den restlichen Zutaten für den Boden vermischen. Alles in eine kleine Springform geben, andrücken und einen kleinen Rand formen.

Kokosmilch und Milch in einen Topf geben und aufkochen, Grieß dazu geben. Alles ca. 4-5 Minuten köcheln lassen. Alle weitere Zutaten unterheben. Creme anschließend ebenfalls in die Springform geben. Ich habe noch Schoko Drops (mit Xucker)  oben drauf verteilt.

Den Kuchen ca. 40 – 45 min bei 180 Grad Umluft backen. 

Guten Appetit!

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten! Kein Spam, VERSPROCHEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

* Die Checkbox ist für die Zustimmung zur Speicherung der Daten wichtig!

Ich stimme zu.