<>
Meine Lieblings-Porridge-Rezepte

Porridge erlebte in den letzten Jahren ein echtes Comeback. Für die meisten Briten ist ein Frühstück ohne Porridge undenkbar und mittlerweile steht Porridge auch in Deutschland bei vielen Menschen auf dem Frühstückstisch. Kein Wunder, denn das Haferflocken-Frühstück ist schnell zubereitet, gesund und macht noch dazu lange satt. Hier erfahrt ihr, was Porridge so gesund macht und wie ihr ihn selber machen könnt und ich habe Euch drei meiner absoluten Lieblingsrezepte zusammengestellt. 

Warum ist Porridge gesund?

Porridge besteht hauptsächlich aus Haferflocken. Die hellen Flocken sind verantwortlich dafür, dass das typisch britische Frühstück so gesund ist. Schon zu Omas Zeiten galten Haferflocken als echtes Superfood. 

Die zarten Vollkornflocken liefern uns jede Menge wertvolles Magnesium, Eisen und Folsäure und sind außerdem echte Protein-Bomben. 100 g Haferflocken enthalten 14 g Eiweiß. Darüber hinaus enthalten sie viele Ballaststoffe, weswegen uns der gesunde Porridge auch so lange satt macht und beim Abnehmen hilft. Mehr hierzu lest in meinem Artikel.  

Übrigens: Porridge eignet sich auch für alle, die Schonkost zu sich nehmen müssen. Der Haferflockenbrei ist magenschonend und gut verträglich. 

Meine Lieblingsrezepte

Himbeer-Kokos-Porridge

Zutaten pro Portion:
50 gr. Haferflocken 
200 ml Kokosmilch 
1 TL Honig
2-3 EL Kokosraspel
ca. 80 gr. TK-Himbeeren

Zubereitung:
Haferflocken mit Milch, 1 EL Kokosraspeln, Honig und Himbeeren verrühren und aufkochen. Die Haferflocken dazu geben und alles auf kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Die Himbeeren kannst Du gefroren dazu geben, die tauen in der Zeit auf.

Nährwerte:
280 kcal, 38 KH, 7 P, 8 F 

Schoko-Bananen-Porridge

Zutaten pro Portion:
50 gr. Haferflocken 
200 ml Milch 1,5 %  
1 TL Honig oder Agarvendicksaft
1,5 TL Kakaopulver 100 %
1 kleine Banane

Wer mag gibt noch 2-3 EL Nüsse dazu.  

Zubereitung:
Die Milch, Kakao und Honig verrühren und aufkochen. Die Haferflocken dazu geben und alles auf kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Banane klein schneiden und losfuttern 🙂 

Nährwerte:
460 kcal, 76 KH, 16 P, 8 F 

Apfel-Zimt-Porridge

Zutaten pro Portion:
50 gr. Haferflocken 
200 ml Mandelmilch
1 TL Honig 

Zimt
1 Apfel

1 TL Kokosöl
2-3 Walnüsse

Zubereitung:
Die Milch aufkochen. Die Haferflocken dazu geben und alles auf kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. In einer separaten Pfanne den kleingeschnittenen Apfel und die zerbröselten Walnüsse im Kokosöl anbraten. Honig und Zimt dazu geben und auf kleiner Hitze auch 5 Minuten backen lassen. Porridge in eine Schale geben, Apfelmark dazu geben und mit den Äpfeln und Nüssen toppen. Suuuuuuper lecker. Schmeckt wirklich hervorragend. 

Nährwerte:
360 kcal, 60 KH, 9 P, 9 F 

 

 

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten! Kein Spam, VERSPROCHEN!

7 comments

  1. Die Zeit in England hat mich für immer für Porridge verdorben. Nirgendwo bekommst du furchtbarerer Variationen zum Frühstück, wie auf dieser Insel. Aber wenn ich mir DEINE Rezepte jetzt mal, angestregt unvorgeingenommen, durchsehe frage ich mich. Soll ich Porridge noch einmal eine Chance geben?

  2. Ich liebe Porridge im Winter! Eine so schöne wärmende Mahlzeit, die bei mir zu jeder Tageszeit verspeist wird 😉 Danke für die veganen bzw. veganisierbaren Rezepte 😍

    Ein Lächeln,

    Miri von thesoulfoodtraveller.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

* Die Checkbox ist für die Zustimmung zur Speicherung der Daten wichtig!

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: